NEWS

PROsport Racing bereit für Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie

Mit vier Fahrzeugen startet PROsport Racing in der 67. ADAC Westfalenfahrt, dem Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie.

135 Fahrzeuge starten bei der 67. ADAC Westfalenfahrt in die 2022er Saison der Nürburgring Langstrecken-Serie, vier Fahrzeuge davon kommen aus Wiesemscheidt von PROsport Racing. Zwei Aston Martin und zwei Porsche Cayman werden von dem Team in dem Rennen über vier Stunden eingesetzt.

Bereits bei den Test- und Einstellfahrten begeisterte der Aston Martin Vantage GT3 des Teams die Zuschauer rund um die Nordschleife. Bei der 67. ADAC Westfalenfahrt wird das britische Coupé erstmals im Renneinsatz von PROsport Racing auf der Nürburgring-Nordschleife eingesetzt werden, nachdem das Team und die Fahrer Erfahrung mit dem Fahrzeug auf der Strecke sammeln konnte. Die beiden Belgier Maxime Dumarey und Jean Glorieux wechseln sich am Steuer des Aston Martin ab, welcher in der SP9 Pro-Am-Klasse starten wird.

In der SP10-Klasse, welche für homologierte GT4-Fahrzeuge bestimmt ist, setzt das Team von Teamchef Chris Esser einen Aston Martin Vantage GT4 ein. Der Belgier Guido Dumarey und Yevgen Sokolovsky werden sich am Steuer der Startnummer #176 abwechseln.

Zudem setzt das Team zwei Porsche Cayman „Permit-Fahrschulwagen“ ein. Emil Heyerdahl und Ulf Schmidt steuern die #437, welche in der V5-Klasse startet. Die beiden Belgier Guillaume Dumarey und Simon Balcaen wechseln sich im Cockpit der #471 ab, die in der VT3-Klasse startet.

Teamchef Chris Esser vor dem Saisonauftakt der Nürburgring Langstrecken-Serie: „Wir stehen vor unserem ersten GT3-Einsatz auf der Nordschleife. Wir sind hochmotiviert, blicken der Herausforderung aber auch realistisch entgegen. Es wird sicher ein anstrengendes Lehrjahr für uns werden.“

Am 26. März wird um 12:00 Uhr das Rennen über vier Stunden aufgenommen. Zuvor findet ab 08:30 Uhr das Zeittraining der 67. ADAC Westfalenfahrt statt. Auf dem YouTube-Kanal der Nürburgring Langstrecken-Serie kann das komplette Rennen ab 08:15 Uhr im Livestream verfolgt werden.

Für die Zuschauer an der Strecke sind die Tickets für die Tribünen am Grand-Prix-Kurs sowie die gesondert ausgewiesenen Zuschauer-Plätze in den Bereichen Brünnchen und Pflanzgarten ab 18 Euro (Parkplatz zehn Euro) zu haben. Die Tickets beinhalten zudem den Besuch des Fahrerlagers, der Boxengasse, der Startaufstellung sowie des Motorsport-Erlebnismuseums ring°werk. Für Zuschauer gelten 2G-Regeln.

Starke Teamleistung von PROsport Racing bei FIA Motorsport Games

Eine Kollision und Rennpech verhinderte ein besseres Ergebnis von PROsport Racing bei den FIA Motorsport Games. In Le Castellet wurden zum zweiten Mal die FIA Motorsport Games ausgetragen, welche als Olympia des Motorsports gelten. In insgesamt 16 Disziplinen traten 72 Nationen gegeneinander an. PROsport Racing setzte im GT Cup einen

Read More »

PROsport Racing feiert doppelten Titelgewinn in ADAC GT4 Germany

PROsport Racing kann sich nach dem Saisonfinale der ADAC GT4 Germany über gleich zwei Titelgewinne freuen. In Hockenheim endete die 2022er Saison in der ADAC GT4 Germany. PROsport Racing brachte auf dem Traditionskurs gleich drei Aston Martin Vantage GT4 an den Start. Das gesamte Saisonfinale in der deutschen GT4-Rennserie stand

Read More »

Gabriela Jílková und Célia Martin starten 2023 für PROsport Racing

In der 2023er Saison werden Gabriela Jílková und Célia Martin ein Damenteam für PROsport Racing bilden. Zudem stockt der Rennstall aus Wiesemscheid sein GT4-Aufgebot aus. Bereits vor dem Abschluss der 2022er Saison gibt PROsport Racing das erste Fahrerduo für das kommende Rennjahr im GT4-Sport bekannt. Gabriela Jílková aus Tschechien und

Read More »