NEWS

PROsport mit einem Aston Martin am Start

Das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist seit jeher ein Pflichttermin im Kalender von PROsport Racing, auch wenn der Klassiker aufgrund der COVID-19-Pandemie in diesem Jahr ausnahmsweise erst Ende September stattfindet. Mit einem Aston Martin Vantage GT4 nimmt das nur vier Kilometer vom Fahrerlager entfernt in Wiesemscheid ansässige Team den Eifel-Marathon auf der legendären Nordschleife unter die Räder. Vier routinierte Fahrer werden sich am Steuer des britischen Sportwagens abwechseln: GT-Profi Nico Verdonck aus Belgien, sein Landsmann Guido Dumarey, Alexander Walker aus der Schweiz und der Deutsche Michael Hess, der in diesem Quartett die meisten 24h-Einsätze vorweisen kann. Der Aston Martin Vantage GT4 wird mit der Startnummer 71 in der Klasse SP10 ins Rennen gehen.

Teamchef Christoph Esser
„Uns steht ein außergewöhnliches 24-Stunden-Rennen bevor, aufgrund des späten Termins mit einer ungewohnt langen Nacht, ohne Zuschauer und ohne Lagerfeuer entlang der Nordschleife, aber immerhin mit einer begrenzten Anzahl an Zuschauern auf den Tribünen entlang des Grand-Prix-Kurses. Unser oberstes Ziel heiß: Ankommen!“

NITRO, Free-TV-Kanal aus der RTL-Senderfamilie, überträgt die 24h Nürburgring am Samstag ab 14:45 Uhr live bis zum Zieleinlauf. Start ist um 15:30 Uhr. Weitere Informationen liefert u.a. die Website 24h-rennen.de.

Pole-Position und Punkte für Ortmann/Sasse

­Mit einer Pole-Position, einer Platzierung in den Top 10 sowie mit einer herzerfrischenden Aufholjagd setzten sich Mike David Ortmann und Hugo Sasse im Sonntagrennen der ADAC GT4 Germany in Hockenheim gut in Szene. Es war der schwache Trost für den Ausfall im Samstagrennen in aussichtsreicher Position. Wegen eines Reifenschadens im

Read More »