NEWS

PROsport Racing startet Mission Titelverteidigung mit fünf Fahrzeugen

Mit fünf Aston Martin Vantage GT4 startet PROsport Racing 2023 in der ADAC GT4 Germany und setzt alles auf die Karte Titelverteidigung.

„Ich bin stolz auf unser Programm, welches wir in der ADAC GT4 Germany-Saison 2023 absolvieren werden”, so PROsport Racing-Teamchef Chris Esser mit einem Lächeln. Das Team aus Wiesemscheid, welches 2022 mit Mike David Ortmann und Hugo Sasse die Fahrerwertung gewinnen konnte – Sasse gewann zudem die Juniorwertung, wird nicht weniger als fünf Aston Martin Vantage GT4 in der herausfordernden GT4-Meisterschaft des ADAC einsetzen.

2022 konnten Mike David Ortmann und Hugo Sasse vier ADAC GT4 Germany-Rennen am Steuer ihres Vantage gewinnen und krönten sich damit beim großen Saisonfinale in Hockenheim zum Meister. Auch 2023 werden sie als Duo in der Rennserie an den Start gehen und haben im Vantage mit der Startnummer #1 eine klare Zielsetzung vor dem Saisonstart: Als erste Piloten in der Geschichte der ADAC GT4 Germany wollen die beiden Piloten, welche mittlerweile auch gute Freunde geworden sind, ihren Titel in der Rennserie verteidigen.
“Ich freue mich sehr, dass ich auch in diesem Jahr mit Hugo in der ADAC GT4 Germany antreten werde. Unser Ziel ist, dass wir in diesem Jahr den Titelgewinn wiederholen werden. Uns ist aber klar, dass dies keine einfache Aufgabe wird und wir viele Gegner im Titelkampf haben werden”, so Mike David Ortmann.

Ein spannendes Fahrerduo wird auch den Vantage GT4 mit der Startnummer #19 pilotieren. Jessica und Andreas Bäckman steigen aus dem TCR-Sport in ADAC GT4 Germany ein und teilen sich ein Fahrzeug. Seit 2018 konnten die beiden schwedischen Geschwister viel Erfahrung im europäischen TCR-Sport sammeln. Jessica wurde 2022 Vizemeisterin in der ADAC TCR Germany und konnte dabei vier Läufe gewinnen.
„Gemeinsam mit meinem Bruder Andreas für PROsport Racing in der ADAC GT4 Germany zu starten, ist etwas Besonderes für mich”, so Jessica Bäckman. „Ich werde in diesem Jahr erstmals im GT-Sport antreten. Bei meinem Testeinsatz in der GT Winter Series in Navarra kam ich direkt gut mit dem Vantage GT4 klar, so dass ich zuversichtlich in die Saison starte.”

Im Cockpit des Vantage mit der Startnummer #13 wechselt sich ein reines Damenduo ab. Die Tschechin Gabriela Jílková und die in Adenau lebende Französin Célia Martin werden einen Aston Martin Vantage GT4 der Mannschaft aus Wiesemscheid steuern. Während Jílková seit 2021 in der Rennserie an den Start geht und mit ihrem Fahrstil viele Fans begeistern konnte, wird Martin ihr Debüt in der ADAC GT4 Germany feiern. Bei Testfahrten im Herbst 2022 fuhren beide fast exakt gleich schnelle Rundenzeiten.
Gabriela Jílková ist bereit für ihre dritte Saison in der ADAC GT4 Germany: „Ich freue mich sehr, dass ich mit Célia in der ADAC GT4 Germany antreten werde. Die Serie kenne ich schon aus den letzten beiden Jahren und jetzt mit einem reinen Frauenduo an den Start zu gehen, ist etwas Besonderes. Bei den intensiven Testeinsätzen in Spanien im Winter konnte ich mich gut vorbereiten und ich gehe mit einem guten Gefühl in die neue ADAC GT4 Germany-Saison.”

Die Fahrerduos der beiden weiteren Aston Martin wird PROsport Racing zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

„Mit fünf Fahrzeugen in der ADAC GT4 Germany zu starten, wird für uns eine große Herausforderung, aber ich bin mir sicher, dass wir das gut hinkriegen werden. Aufgrund des expandierten Programms konzentrieren wir uns in diesem Jahr auf die ADAC GT4 Germany und starten nicht in der GT4 European Series”, so Teamchef Esser abschließend. „Wir gehen mit einem vielversprechenden Fahreraufgebot an den Start. Als amtierende Meister ist unsere Zielsetzung klar, wir wollen den Titelgewinn verteidigen! Ich gehe mit einem positiven Gefühl in die ADAC GT4 Germany 2023!”

Terminkalender Nürburgring-Nordschleife 2023:

18.03. – NLS1: 68. ADAC Westfalenfahrt
01.04. – NLS2: NIMEX 47. DMV 4-Stunden-Rennen
15.04. – NLS3: 54. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy
22.04. – 23.04. – ADAC 24h Nürburgring Qualifiers
18.05. – 21.05. – ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring
17.06. – NLS4: 46. RCM DMV Grenzlandrennen
08.07. – NLS5: ROWE 6h ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
09.09. – NLS6: 63. ADAC ACAS Cup
10.09. – NLS7: 62. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen
23.09. – NLS8: 55. ADAC Barbarossapreis
07.10. – NLS9: 47. DMV Münsterlandpokal

Nachwuchsarbeit von PROsport Racing erringt zwei weitere Erfolge

Die konsequente Nachwuchsförderung von PROsport Racing konnte zwei weitere bedeutende Erfolge erringen. Seit vielen Jahren führt PROsport Racing eine konsequente Nachwuchsförderung durch, mit der viele Piloten den Weg in den professionellen Motorsport finden konnten. So durchliefen unter anderem der 2022er DTM-Meister Sheldon van der Linde sowie BMW-Werksfahrer Max Hesse die

Read More »

PROsport Racing zeigt Teamgeist bei 24h Dubai

PROsport Racing gibt bei den 24h Dubai nach Rückschlägen nicht auf und beendet das Langstreckenrennen auf Rang fünf in der Klasse. Teamgeist, Einsatzwille und Kampfkraft, diese Tugenden sind in Langstreckenrennen besonders wichtig. Die diesjährigen 24h Dubai forderten der Mannschaft von PROsport Racing alles ab. Der Rennstall aus Wiesemscheid setzte in

Read More »

PROsport Racing mit Saisonstart in Wüste

Mit dem Einsatz eines Porsche 911 GT3 Cup bei den 24h Dubai beginnt die Motorsportsaison von PROsport Racing. Mit dem Start beim 24-Stunden-Rennen in der Wüstenmetropole Dubai beweist PROsport Racing, dass sich das Team auch kurzfristig auf geänderte Gegebenheiten einstellen kann. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gab Organisator Creventic bekannt, dass das

Read More »