NEWS

PROsport Racing mit drei Fahrzeugen bei 24h Nürburgring

Mit drei Aston Martin nimmt PROsport Racing am 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil. Zudem startet das Team aus Wiesemscheid mit einem Volvo 240 Turbo im Rahmenprogramm bei den Tourenwagen Legenden und den ADAC 24h Classic.

Eines der großen Saisonhighlights steht vor der Tür von PROsport Racing. Die Mannschaft aus Wiesemscheid wird mit drei Aston Martin beim ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring an den Start gehen. Der Rennstall von Christoph Esser setzt dabei einen Aston Martin Vantage GT3 und zwei Aston Martin Vantage GT4 ein.

Der Vantage GT3 der Mannschaft wird in der SP9 Pro-Am-Wertung starten. Neben dem letztjährige ADAC GT4 Germany-Meister Mike David Ortmann werden der Nordschleifenroutinier Christoph Breuer und der Belgier Maxime Dumarey den GT3-Boliden über die Nordschleife steuern. Als vierter Pilot wird der Brite Ben Green ins Lenkrad greifen. Der junge Brite konnte im Vorjahr zwei Rennsiege im ADAC GT Masters einfahren – zudem gewann der 25-jährige die Pirelli-Junior-Wertung in der hochkarätigen GT3-Rennserie.

„Unser Ziel ist ganz klar der Klassensieg in der Pro-Am-Klasse!”, unterstreicht Teamchef Esser die Zielsetzung vor dem Langstreckenklassiker. „Zudem hoffen wir, dass wir in die Top 10 der Gesamtwertung fahren können, was durchaus möglich ist, wenn wir ein fehlerfreies Rennen abliefern.”

In der GT4-Kategorie setzt PROsport Racing einen Vantage GT4 für Hugo Sasse, der 2022 gemeinsam mit Ortmann den Titel in der ADAC GT4 Germany gewann, Guillaume Dumarey, Alexander Mies und Andreas Patzelt ein. Patzelt absolvierte bereits zwischen 2012 und 2016 viele Renneinsätze für das Team aus Wiesemscheid. Auf dem legendären Stadtkurs im französischen Pau konnte Patzelt 2016 mit Nicolaj Möller Madsen im selbstentwickelten Porsche Cayman Pro4 einen Gesamtsieg in der GT4 European Series einfahren.
Der zweite Aston Martin in der GT4-Klasse ist mit Gentlemanfahrern besetzt. Die langjährigen PROsport Racing-Piloten Guido Dumarey, Yevgen Sokolovskiy und Michael Hess werden im britischen Sportwagen das Rennen zweimal rund um die Uhr bestreiten.

„Wir möchten mit unserem Topfahrzeug die GT4-Klasse gewinnen. Ich weiß, wir haben starke Konkurrenz im Kampf um den Klassensieg, aber ich bin zuversichtlich, dass wir unsere Erfahrung in ein Topergebnis ummünzen können”, so Chris Esser.

Im Rahmenprogramm des Langstreckenklassikers legt PROsport Racing den Fokus auf den historischen Motorsport. Mit einem Volvo 240 Turbo nimmt der Rennstall an den Rennen der Tourenwagen Legenden und dem dreistündigen ADAC 24h Classic-Rennen teil. Mit der legendären „schwedischen Kohlenkiste” wird niemand geringeres als der 1986er DTM-Meister Kurt Thiim, der seit 2022 Berater von PROsport Classic ist, an den historischen Rennen teilnehmen.

Die 51. Auflage der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring findet vom 18. bis zum 21. Mai statt. Nach den Trainings- und Qualifyingsitzungen startet das Rennen am Samstag, 20. Mai um 16:00 Uhr. Das Rennen wird in voller Länge im Free-TV-Sender NITRO und im Livestream auf YouTube übertragen.

Ernüchterndes Wochenende für PROsport Racing in Misano

PROsport Racing erlebte bei der GT4 European Series in Misano ein schwieriges Wochenende, konnte aber trotzdem einige Punkte mitnehmen. An der italienischen Adriaküste fand in Misano das zweite Rennwochenende der GT4 European Series powered by RAFA Racing Club statt. PROsport Racing brachte zwei Aston Martin Vantage GT4 an den Start,

Read More »

Sommer, Sonne, Meer: PROsport Racing reist nach Misano

PROsport Racing reist an die italienische Adriaküste: Das zweite Rennwochenende der GT4 European Series findet in Misano statt. Das zweite Rennwochenende der GT4 European Series powered by RAFA Racing Club steht auf dem Fahrplan von PROsport Racing. Dafür reist der Rennstall aus Wiesemscheid an die italienische Adriaküste nach Misano. Auf

Read More »