NEWS

PROsport Racing macht wichtigen Schritt im Titelkampf

Zwei Siege und ein wichtiger Schritt im Titelkampf: PROsport Racing feiert ein erfolgreiches Rennwochenende bei der ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring.

Nach fast zweimonatiger Sommerpause meldete sich die ADAC GT4 Germany auf dem Sachsenring zurück. Auf der Berg- und Talbahn nahe Chemnitz trug die hochkarätige GT4-Rennserie ihr fünftes Rennwochenende aus. PROsport Racing setzte dabei erneut drei Aston Martin Vantage GT4 ein.

Für den Samstagslauf sicherte sich PROsport Racing-Pilot Mike David Ortmann die Pole-Position. Im einstündigen Rennen am Nachmittag setzte sich der Vantage GT4 von Ortmann und seinem Partner Sasse letztendlich überlegen durch. Das Fahrzeug mit der Startnummer #24 prägte den Wertungslauf von der Spitze des Feldes. Schlussendlich hatte der Wagen am Ende fast neun Sekunden Vorsprung auf die Verfolger.

Am Sonntag qualifizierte sich Hugo Sasse auf der zweiten Position. In der Startphase fiel der Youngster aus Aschersleben auf Rang drei zurück. Durch einen taktisch gut platzierten Boxenstopp konnte Mike David Ortmann die Führung übernehmen, welche er bis zum Rennende nicht mehr abgegeben hat. Mit dem vierten Saisonsieg konnten Ortmann und Sasse ihre Tabellenführung ausbauen, die sie am Samstag übernommen haben. Vor dem Saisonfinale in Hockenheim haben sie 20 Punkte Vorsprung vor den engsten Verfolgern von Dörr Motorsport.

Auch die anderen beiden Aston Martin zeigten auf dem Sachsenring einen guten Speed, doch Kollisionen und Strafen verhinderten bessere Ergebnisse. Leon Wassertheurer und Donar Munding zeigten auch bei ihrem zweiten Einsatz im Vantage GT4 eine gute Leistung. Nach einer Kollision im ersten Lauf reichte es am Samstag nur für die 17. Position. Am Sonntag sah Wassertheurer die Zielflagge auf der achten Position, doch eine Zeitstrafe wegen Überholen unter Gelber Flagge ließ das Duo im Ergebnis auf Rang 14 rutschen.

Christopher Röhner, der gemeinsam mit Yevgen Sokolovskiy an den Start geht, absolvierte beim fünften Rennwochenende sein Heimspiel. Am Sonntag zeigte Röhner eine starke Leistung und führte das Rennen in der Trophy-Wertung deutlich an, doch nach einer Kollision musste der Mülsener den Vantage GT4 vorzeitig abstellen. Am Samstag unterstützte er seinen ukrainischen Partner bei der Fahrt auf die dritte Position in der Trophy-Wertung.

„Mike und Hugo haben eine ausgezeichnete Leistung an diesem Wochenende gezeigt, sie haben wieder mal bewiesen, dass sie zu den weltweit besten GT4-Piloten zählen!”, so Teamchef Christoph Esser nach dem Rennwochenende. „In Hockenheim wollen wir uns nun den Titel sichern, die Ausgangslage dafür ist gut. Auch die anderen beiden Fahrzeuge hatten an diesem Wochenende eine gute Leistung gezeigt. Leider haben hier Kollisionen und Strafen bessere Ergebnisse verhindert. Aber ich bin mir sicher, dass Leon und Donar in Hockenheim in die Top 10 fahren werden – ihre Leistung überzeugt mich bislang.”

Weiter geht es für PROsport Racing mit dem Saisonfinale der GT4 European Series in Barcelona. Mike David Ortmann und Hugo Sasse sowie Nico Verdonck und Rodrigue Gillion steuern die beiden Aston Martin in der stark besetzten SRO-Rennserie. Mit 38 Punkten Rückstand auf die Tabellenführer vom NM Racing Team haben Ortmann und Sasse noch Titelchancen vor den finalen zwei Rennläufen auf dem spanischen GP-Kurs. „Wir wissen, dass es schwierig werden wird, doch solange wir die Chance haben, werden wir hart um den Titel kämpfen!”, unterstreicht Teamchef Esser.

Die beiden Läufe werden am Samstag um 17:00 Uhr und am Sonntag um 12:25 Uhr aufgenommen und können via Livestream auf YouTube verfolgt werden.

Starke Teamleistung von PROsport Racing bei FIA Motorsport Games

Eine Kollision und Rennpech verhinderte ein besseres Ergebnis von PROsport Racing bei den FIA Motorsport Games. In Le Castellet wurden zum zweiten Mal die FIA Motorsport Games ausgetragen, welche als Olympia des Motorsports gelten. In insgesamt 16 Disziplinen traten 72 Nationen gegeneinander an. PROsport Racing setzte im GT Cup einen

Read More »

PROsport Racing feiert doppelten Titelgewinn in ADAC GT4 Germany

PROsport Racing kann sich nach dem Saisonfinale der ADAC GT4 Germany über gleich zwei Titelgewinne freuen. In Hockenheim endete die 2022er Saison in der ADAC GT4 Germany. PROsport Racing brachte auf dem Traditionskurs gleich drei Aston Martin Vantage GT4 an den Start. Das gesamte Saisonfinale in der deutschen GT4-Rennserie stand

Read More »

Gabriela Jílková und Célia Martin starten 2023 für PROsport Racing

In der 2023er Saison werden Gabriela Jílková und Célia Martin ein Damenteam für PROsport Racing bilden. Zudem stockt der Rennstall aus Wiesemscheid sein GT4-Aufgebot aus. Bereits vor dem Abschluss der 2022er Saison gibt PROsport Racing das erste Fahrerduo für das kommende Rennjahr im GT4-Sport bekannt. Gabriela Jílková aus Tschechien und

Read More »