NEWS

PROsport Racing feiert Sieg in Oschersleben

Nach einem schwierigen ersten Rennen in Oschersleben schlägt PROsport Racing im zweiten Lauf zurück und feiert den Sieg in der Magdeburger Börde.

In Oschersleben startete die 2023er Saison der ADAC GT4 Germany. PROsport Racing, welche im Vorjahr mit Mike David Ortmann und Hugo Sasse den Titel gewannen, setzte vier Aston Martin Vantage GT4 ein. Neben den Titelträgern steuerten Célia Martin und Fabienne Wohlwend, Jessica und Andreas Bäckman sowie das Gentlemanduo Yevgen Sokolovskiy und Damon Surzyshyn die britischen GT4-Boliden der Mannschaft von Christoph Esser.

Die Saison begann im ersten Lauf harzig für das Team aus Wiesemscheid. Ortmann brach bereits in der Startrunde nach einem Kontakt die Spurstange an seinem Fahrzeug und der amtierende Titelträge schlug daraufhin in der Begrenzung ein. Auch das Gentlemanfahrzeug sowie der grüne Aston Martin des schwedischen Geschwisterpaars schieden im ersten Saisonlauf aus. Einzig Célia Martin und Fabienne Wohlwend konnten am Samstag wichtige Kilometer und damit Erfahrung sammeln.

Am Samstagabend zeigte daraufhin das Mechanikerteam eine starke Leistung, da am Fahrzeug von Sokolovskiy und Surzyshyn nach anhaltenden technischen Problemen das Chassis getauscht werden musste. Als Ersatzfahrzeug diente eines der Fahrzeuge, welches in der Vorwoche beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring an den Start ging.

Mike David Ortmann und Hugo Sasse zeigten am Sonntag ihre Qualitäten und kämpften sich vom dritten Startplatz zum Sieg in der Motorsport Arena Oschersleben. Für die beiden Piloten und dem Team ist dies die Revanche für den bitteren Ausfall am Samstag. Sokolovskiy und sein kanadischer Partner beendeten den Lauf auf der fünften Position in der Trophy-Wertung, während Célia Martin und Fabienne Wohlwend erneut wichtige Kilometer sammeln konnten – für die beiden jungen Frauen ging es in Oschersleben vor allem darum Erfahrung zu sammeln und sich in der ADAC GT4 Germany zurechtzufinden, die für beide Neuland ist. Jessica und Andreas Bäckman mussten das Rennen erneut mit technischen Problemen aufgeben.

„Wer mich und PROsport Racing kennt, weiß, dass Aufgeben für mich keine Option ist!“, unterstreicht Teamchef Chris Esser nach dem Rennwochenende in Oschersleben. „Nach dem schwierigen Samstag hat unser Team alles gegeben und hat am Sonntag ein starkes Comeback gefeiert. Für die beiden Mädels und unsere Gentlemanpiloten war es wichtig, dass sie Erfahrung und Kilometer sammeln konnten, was sie auch getan haben. Unsere schwedischen Geschwister tun mir leid mit ihren beiden Ausfällen, leider konnten wir das Problem nicht an der Strecke beheben. Die ADAC GT4 Germany ist über den Winter nochmal härter und professioneller geworden, so dass es ein extrem kompetitives Umfeld ist.“

Das nächste Rennwochenende der ADAC GT4 Germany findet am letzten Juniwochenende im niederländischen Zandvoort statt.

PROsport Racing mit siegreicher 24h-Vorbereitung

Bei den ADAC 24h Qualifiers bereitete sich PROsport Racing auf das 24h-Rennen auf dem Nürburgring vor und konnte in der GT4-Klasse einen Sieg einfahren. Bei den ADAC 24h Qualifiers auf dem Nürburgring bog PROsport Racing in die heiße Vorbereitung auf das 24h-Rennen auf dem Nürburgring ein. Die beiden vierstündigen Rennen

Read More »

Sieg belohnt starke Teamleistung

PROsport Racing zeigte bei der GT4 European Series und bei der Nürburgring Langstrecken-Serie eine kämpferische Leistung und gab selbst nach Rückschlägen nicht auf. Ein Sieg in Le Castellet belohnt den Rennstall aus Wiesemscheid. PROsport Racing zeigte am vergangenen Rennwochenende eine kämpferische Leistung. Am Aston Martin Vantage GT4 von Hendrik Still

Read More »

PROsport Racing startet durch

PROsport Racing startet beim Saisonstart der Nürburgring Langstrecken-Serie und der GT4 European Series am kommenden Wochenende durch! Vor PROsport Racing liegt ein umfangreiches Rennwochenende. Der Rennstall aus Wiesemscheid wird mit vier Fahrzeugen die beiden Rennen der ADAC Nürburgring Langstrecken-Serie bestreiten. Zeitgleich setzt der Rennstall zwei Autos bei der GT4 European

Read More »