NEWS

Nachwuchsarbeit von PROsport Racing erringt zwei weitere Erfolge

Die konsequente Nachwuchsförderung von PROsport Racing konnte zwei weitere bedeutende Erfolge erringen.

Seit vielen Jahren führt PROsport Racing eine konsequente Nachwuchsförderung durch, mit der viele Piloten den Weg in den professionellen Motorsport finden konnten. So durchliefen unter anderem der 2022er DTM-Meister Sheldon van der Linde sowie BMW-Werksfahrer Max Hesse die Schule des Rennstalls aus Wiesemscheid. Nicki Thiim, der als Aston Martin-Werkspilot einen Klassensieg bei den 24h Le Mans und zwei Titel in der FIA WEC einfahren konnte, fuhr mit PROsport Racing in der VLN seine ersten Runden auf der Nordschleife.

Nun konnte die Nachwuchsförderung von PROsport Racing zwei weitere bedeutende Erfolge feiern: Mike David Ortmann, der in den Jahren 2022 und 2023 mit Hugo Sasse in einem Aston Martin Vantage GT4 ADAC GT4 Germany-Meister wurde, gewann die Aston Martin Racing Driver Academy des Jahres 2023. „Das gewonnene Preisgeld erleichtert Mike in 2024 den Sprung in das ADAC GT Masters bei einem Aston Martin-Team wie Walkenhorst Motorsport. Leider haben wir als PROsport Racing nichts mehr davon, weil die ADAC GT Masters für 2024 nicht auf unserem Plan steht”, kommentierte Teamchef Chris Esser die Trennung von Mike David Ortmann.

Die Französin Célia Martin ging 2023 mit einem Aston Martin Vantage GT4 von PROsport Racing in der ADAC GT4 Germany an den Start und zeigte in der hartumkämpften Rennserie eine starke Leistungssteigerung über den kompletten Saisonverlauf. Als Belohnung wurde Martin in den Fahrerkader von Iron Dames aufgenommen. Die spezielle Förderung von Frauen im Motorsport der Iron Lynx-Mannschaft konnte bislang unter anderem in der FIA WEC und bei den 24h Spa Klassensiege einfahren. Martin wird in diesem Jahr mit der Schweizerin Karen Gaillard am Steuer eines Lamborghini Hurácan GT3 EVO2 im Michelin Le Mans Cup antreten.

„Herzlichen Glückwunsch an Célia und Mike für die tollen Erfolge!”, freut sich PROsport Racing-Teamchef Chris Esser. „Diese Erfolge zeigen eindeutig, dass wir mit unserer Nachwuchsförderung auf dem richtigen Weg sind. Auch in Zukunft werden wir uns darauf konzentrieren, jungen und talentierten Motorsportlern einen erfolgreichen Einstieg in den professionellen Motorsport zu verschaffen.”

PROsport Racing arbeitet derzeit am 2024er Rennprogramm und wird dieses in den kommenden Wochen bekanntgeben. Bereits Ende Februar bestreitet PROsport Racing einen mehrtägigen Test in Portimão, um weitere talentierte Piloten zu finden, die mit PROsport Racing in verschiedenen Rennserien antreten werden. „Wir versuchen die bestmöglichen Aufgebote zu finden, damit wir an der Spitze des Feldes um Rennsiege kämpfen können. Wenn Interesse der Nachwuchspiloten besteht, können wir das Projekt aufgrund unserer Vielzahl an GT4-Fahrzeugen auch gerne auf andere Rennserien wie die GT4 European Series und das GTC Race ausweiten – wir sind für alles offen!”, so Esser abschließend.

Nachwuchsarbeit von PROsport Racing erringt zwei weitere Erfolge

Die konsequente Nachwuchsförderung von PROsport Racing konnte zwei weitere bedeutende Erfolge erringen. Seit vielen Jahren führt PROsport Racing eine konsequente Nachwuchsförderung durch, mit der viele Piloten den Weg in den professionellen Motorsport finden konnten. So durchliefen unter anderem der 2022er DTM-Meister Sheldon van der Linde sowie BMW-Werksfahrer Max Hesse die

Read More »

PROsport Racing zeigt Teamgeist bei 24h Dubai

PROsport Racing gibt bei den 24h Dubai nach Rückschlägen nicht auf und beendet das Langstreckenrennen auf Rang fünf in der Klasse. Teamgeist, Einsatzwille und Kampfkraft, diese Tugenden sind in Langstreckenrennen besonders wichtig. Die diesjährigen 24h Dubai forderten der Mannschaft von PROsport Racing alles ab. Der Rennstall aus Wiesemscheid setzte in

Read More »

PROsport Racing mit Saisonstart in Wüste

Mit dem Einsatz eines Porsche 911 GT3 Cup bei den 24h Dubai beginnt die Motorsportsaison von PROsport Racing. Mit dem Start beim 24-Stunden-Rennen in der Wüstenmetropole Dubai beweist PROsport Racing, dass sich das Team auch kurzfristig auf geänderte Gegebenheiten einstellen kann. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gab Organisator Creventic bekannt, dass das

Read More »