NEWS

Formel-1-Pilot Robert Kubica mit PROsport Racing in der „Grünen Hölle“

Formel-1-Pilot Robert Kubica gibt am Samstag (27. März) beim ersten Saisonrennen zur Nürburgring Langstreckenserie (NLS) mit PROsport Racing sein Renndebüt auf der legendären Nordschleife. Für den 36 Jahre alten Polen ist der Einsatz im Porsche Cayman der erste Schritt zur Erlangung des Nordschleifen-Permits. Das A-Permit, sozusagen die Vollgas-Lizenz für die legendäre Nordschleife, erlaubt den Einsatz auch in PS-stärkeren GT3-Sportwagen.

Mit PROsport Racing hat Robert Kubica, wie im Vorjahr als Test- und Reservefahrer für das Formel-1-Team von Alfa Romeo Racing ORLEN, einen erfahrenen Partner ausgesucht, um den Permit-Lehrgang zu absolvieren. Seit der Einführung des Nordschleifen-Permits 2015 haben über 50 Rennfahrer mit PROsport Racing im 285 PS starken Porsche Cayman, dem bewährten und zuverlässigen „Fahrschul-Rennwagen“, den Permit-Kurs erfolgreich absolviert. Dazu gehören unter anderen die Le-Mans-Sieger Andre Lotterer und Earl Bamber, Porsche-Werksfahrer Matt Campbell, der ehemalige DTM-Vizemeister Jamie Green und das aktuelle DTM-Brüderpaar Sheldon und Kelvin van der Linde.

Der aus Krakau stammende Robert Kubica, der im Februar auch den neuen Alfa Romeo Racing ORLEN C41 in Barcelona einem ersten Test unterzog, hatte im Umfeld der beiden DTM-Rennen des vergangenen Jahres auf dem Nürburgring großes Gefallen an der anspruchsvollen Nordschleife gefunden, als er mit einem Straßenauto zahlreiche Runden durch die „Grüne Hölle“ drehte. Der Wunsch des 97-maligen Grand-Prix-Starters, auf dieser einzigartigen Rennstrecke Rennen zu bestreiten, will der Pole in dieser Saison umsetzen und beginnt das „Abenteuer Nordschleife“ mit PROsport Racing.

 

Robert Kubica über die Nordschleife
„Diese Strecke ist unglaublich! Diese Kurven – Wahnsinn. Das ist eine völlig andere Art von Motorsport.” ­
­ ­ ­
­ ­ ­
Teamchef Christoph Esser
„Wir sind natürlich sehr stolz, mit Robert Kubica einen Formel-1-Fahrer in unserem Team begrüßen zu dürfen. Unseren Cayman haben wir bestmöglich für die neue Saison vorbereitet, damit Robert Schritt für Schritt zu seinem Permit gelangen kann.“


Ursprünglich war die erste Schulungseinheit schon am vergangenen Samstag vorgesehen, doch aufgrund winterlicher Bedingungen war der Event abgesagt worden.

PROsport Racing zählt seit 2005 zu den etablierten und erfolgreichen Teams auf der Nürburgring-Nordschleife. Darüber hinaus gewann das Team mit Sitz im Nürburgring-nahen Wiesemscheid zweimal den Fahrer- und Team-Titel in der 24h-GT-Series, holte drei Titel in der GT4-Europameisterschaft und stellte mit Max Hesse 2018 den besten Rookie in der ADAC TCR Germany. Neben dem Engagement auf dem Nürburgring, wozu auch der 24h-Klassiker gehört, setzt PROsport RACING in der Saison 2021 zwei Aston Martin Vantage in der DTM Trophy ein, startet erneut in der 24h-Series sowie erstmals im Ultimate-Cup in Frankreich.

DTM Trophy 2021: PROsport Racing mit neuformiertem Trio um Titelverteidiger Heinemann: Ortmann und Schmidt debütierten am Lausitzring

Mit einem neuformierten Fahrer-Trio geht PROsport Racing am zweiten Rennwochenende der DTM Trophy vom 23. bis 25. Juli auf dem Lausitzring an den Start. Neben Titelverteidiger Tim Heinemann wird erstmals Mike-David Ortmann den zweiten Aston Martin Vantage GT des Teams aus Wiesemscheid am Nürburgring in der DTM-Rahmenserie pilotieren, zudem übernimmt

Read More »

Auf dem „Ring“ zuhause, auch international erfolgreich

PROsport setzt nicht nur in der DTM Trophy auf Aston Martin, auch in der 24h GT Series und bei Langstreckenrennen auf der Nürburgring-Nordschleife kommt der britische Sportwagen zum Einsatz. Im Vorjahr gewann PROsport in der 24h GT Series Europe zum zweiten Mal den Team- und Fahrertitel, 2020 mit Stammpilot Nico

Read More »

PROsport mit zwei Vantage und einem Cayman

Zum offiziellen Test der DTM Trophy vom 04. bis 06. Mai auf dem DEKRA Lausitzring bringt PROsport nicht nur die beiden Aston Martin mit, sondern auch den Porsche Cayman, mit dem Ex-DTM-Pilot Peter Terting im Vorjahr Sechster der DTM Trophy wurde. Teamchef Esser nutzt die Gelegenheit, ambitionierten Fahrern eine Testmöglichkeit

Read More »