NEWS

Be brave like Ukraine – PROsport Racing setzt Aston Martin Vantage GT3 bei FIA Motorsport Games ein

Bei den FIA Motorsport Games setzt PROsport Racing einen Aston Martin Vantage GT3 für die beiden Ukrainer Yevgen Sokolovskiy und Ivan Peklin ein.

Vom 26. bis zum 30. Oktober findet auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet die zweite Ausgabe der FIA Motorsport Games, der olympischen Spiele des Motorsports, statt. Nachdem die Ausgaben 2020 und 2021 wegen der Covid19-Pandemie verschoben werden mussten, wird die Veranstaltung in Südfrankreich zum zweiten Mal ausgetragen. PROsport Racing wird dabei im GT Cup einen Aston Martin Vantage GT3 für die Ukraine einsetzen.

Im GT Cup sind je ein Bronze- und Silberfahrer vorgeschrieben. Es wird zwei einstündige Qualifikationsrennen geben, welches von einem Hauptrennen, welches ebenfalls über eine Stunde geht, gefolgt wird. Im gewohnten Rennformat aus dem ADAC GT Masters oder dem GT World Challenge Europe Sprint Cup muss zur Rennhalbzeit ein Fahrerwechsel vollzogen werden.

Am Steuer des Vantage GT3 werden PROsport Racing-Stammpilot Yevgen Sokolovskiy, der für das Team normalerweise in der ADAC GT4 Germany und der Nürburgring Langstrecken-Serie startet und sein ukrainischer Landsmann Ivan Peklin sitzen. Während Sokolovskiy sein Renndebüt im GT3-Sport feiern wird, konnte Peklin bereits im International GT Open ein Rennen gewinnen.

„Ich trainiere viel im Fitnesstudio und in meinem Simulator. Zudem hatten wir viele Testtage im GT3″, so Peklin, der wenige Tage vor der Veranstaltung seinen 21. Geburtstag feiern wird. „Ich bin sehr dankbar, dass ich die Ukraine in diesem Wettbewerb vertreten darf. Das olympische Format im Motorsport ist neu für mich. Yevgen und ich sind sehr motiviert, um das bestmögliche Ergebnis herauszufahren. Unser Ziel ist dasselbe wie das des gesamten ukrainischen Teams: Wir wollen das die ukrainische Hymne bei der Siegerehrung gespielt wird und die ukrainische Flagge zu sehen sein wird! Wir wollen den Kampfgeist der Ukraine unterstützen!”

Sein Partner Sokolovskiy ergänzt: „Bei den FIA Motorsport Games wollen wir ein gutes Ergebnis erzielen. In den vergangenen zwei Jahren habe ich hart gearbeitet, um ein hohes Level zu erreichen. Ivan ist ein schneller Pilot und zusammen sind wir ein gutes Paar, er als Silber-Pilot und ich bin Bronze. Gemeinsam werden wir also definitiv in der Lage sein, unsere Konkurrenten unter Druck zu setzen. Wir bereiten uns hart auf die anstehende Aufgabe vor. Ich hoffe, dass jeder Athlet aus dem ukrainischen Team so kämpft, dass unsere ukrainischen Mitbürger stolz auf uns sind. Für unsere Landsleute fahren wir zu den FIA Motorsport Games!”

Das erste Qualifikationsrennen findet am Freitag, dem 28. Oktober um 18:30 Uhr statt, die Besonderheit: Das Rennen wird bei einsetzender Dunkelheit gestartet und endet unter Nachtbedingungen. Am 29. Oktober folgt um 11:10 Uhr ein weiteres Qualifikationsrennen, ehe um 14:15 Uhr das Hauptrennen auf der Formel 1-Strecke in Südfrankreich ausgefahren wird.

Ernüchterndes Wochenende für PROsport Racing in Misano

PROsport Racing erlebte bei der GT4 European Series in Misano ein schwieriges Wochenende, konnte aber trotzdem einige Punkte mitnehmen. An der italienischen Adriaküste fand in Misano das zweite Rennwochenende der GT4 European Series powered by RAFA Racing Club statt. PROsport Racing brachte zwei Aston Martin Vantage GT4 an den Start,

Read More »

Sommer, Sonne, Meer: PROsport Racing reist nach Misano

PROsport Racing reist an die italienische Adriaküste: Das zweite Rennwochenende der GT4 European Series findet in Misano statt. Das zweite Rennwochenende der GT4 European Series powered by RAFA Racing Club steht auf dem Fahrplan von PROsport Racing. Dafür reist der Rennstall aus Wiesemscheid an die italienische Adriaküste nach Misano. Auf

Read More »